zurück

2017

Laura Kühne

Patin: Petra Leicke

Hi liebe Jury,

Ich möchte Laura Kühne nominieren weil sie trotz ihres jungen Alters...sie ist 22 Jahre alt... eine sehr umsichtige Pflegekraft ist. Zur Situation auf unserem Wohnbereich möchte ich sagen dass wir bei 22 Bewohnern immer nur zu zweit arbeiten können an Hand des pflegeschlüssels. Es ist sehr nervenaufreibend immer nur zu zweit. Ich bin die Wohnbereichsleitung, seit 40 Jahren im Beruf und in der Einrichtung. Zwischen Laura und mir besteht ein Altersunterschied von 36 Jahren. Laura hat eine 1 jährige Ausbildung zur Pflegeassistentin und zählt in unserer Einrichtung nicht als Fachkraft. Mit ihren 22 Jahren ist sie voll in der Lage den ganzen Wohnbereich organisatorisch so ab zu arbeiten um mir Zeit für meine Leitungsaufgaben zu schaffen. Natürlich arbeite ich auch am Bett und Bewohner mit, habe aber eben auch noch nebenbei Leitungs-und Fachkraftaufgaben. Laura hat immer den Überblick was noch zu tun ist. Sehr viel besser als manche Fachkraft bei mir oder langjährige Pflegehilfskräfte....echt Klasse. Natürlich müssen wir auch manche schwierige Situation meistern aber es war nie so dramatisch. Kann mich an eine Situation erinnern als der MDK bei uns zur Qualitätskontrolle aufschlug..Wie immer natürlich unangemeldet. Der MDK kam um halb neun Uhr morgens. Wir hatten gerade Frühstück verteilt und mussten noch 4 Bewohnern Frühstück anreichen. Da ich mich sofort um den MDK kümmern musste hat Laura den Wohnbereich gerockt ....um es mal salopp auszudrücken. Denn es mussten auch noch 5 Bewohner nach dem Frühstück gewaschen bzw. geduscht werden. Das Mittagessen hat Laura mit einer Betreuungsassistin ausgeteilt und wieder 4 Leuten das Essen angereicht. Um halb eins war dann der MDK fertig und ich auch...sowohl nervlich als auch mit der Überprüfung. Nun gut das ist nicht gerade eine mutige dramatische Geschichte aber mich hat es sehr gefreut eine so grosse Unterstützung durch Laura zu erfahren. Natürlich gibt es auch noch andere Erlebnisse mit Laura die mich immer wieder erfreuen. Wenn wir beide zusammen Dienst haben ist es ein schöner Dienst. Sie strebt auch noch die Ausbildung zur Pflegefachkraft an. Möchte aber erstmal etwas Geld verdienen was ich ihr nicht verdenken kann..Sie ist ja noch so jung und hat das Zeug dazu mal eine gute Pfkegefachkraft zu werden die ein fröhliches Wesen hat...und motiviert und hilfsbereit ist. Ich gehe in 5 Jahren in Rente und wenn ich weiß dass solche Pflegekräfte den Arbeitsmarkt bereichern werden war meine Arbeit nicht umsonst. Deswegen finde ich, Laura hat die Nominierung zur Pflegekraft des Jahres 2018 hoch verdient. Danke Laura für deinen unermüdlichen Einsatz für unsere alten Menschen!!!

zurück

Nominieren ButtonNominieren Button