Logo
Die Jury
Nominieren Sie Ihren Pfleger des Jahres 2020

Die Jury 2020

Jury Andreas Renner

Andreas Renner

Politikchef EnBW AG
Kurator der Stiftung Lebenshilfe Singen
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Auf Kompetenz und Empathie, gepaart mit Humor und Herz. Neben der Professionalität, die unerlässlich ist, sind die menschlichen Hinwendung und die Achtung vor dem zu pflegenden Menschen für mich wichtig. Zusammen mit Humor und Herz ist das mindestens so wichtig wie die notwendigen Medikamente."

Jury Marcus Rasim

Marcus Rasim

Schulleiter
Nationaler Experte für Pflegeberufe
Bundestrainer der Nationalmannschaft der Pflegeberufe-EM und -WM (EuroSkills/Worldskills)
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Pflegekräfte leisten tagtäglich wunderbare Arbeit. Gesucht werden deshalb Menschen, die sich in der alltäglichen Arbeit im mitmenschlichen Umgang besonders ausgezeichnet haben."

Jury Kristina Kelm

Kristina Kelm

Stellvertretende Pflegedirektorin, Marienhospital Stuttgart
Krankenschwester - Studium Pflege/Pflegemanagement
Als Jurorin achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Ich achte vor allem darauf, dass eine positive innere Haltung, sowie die vielfältigen Kompetenzen der Pflegekräfte spürbar wird. Mir ist wichtig, dass der Patient im Mittelpunkt steht – zusammen mit einem professionellen, selbstbewussten und Mut machendem Berufsverständnis."

Jury Michael Wipp

Michael Wipp

Pflegeexperte und Pflegeberater,
Inhaber WippCare - Beratung & Begleitung für Pflegeeinrichtungen
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Pflege benötigt mehr denn je öffentliche Beachtung und Unterstützung. Daher empfinde ich es, auch gerade vor dem Hintergrund meines eigenen beruflichen Werdegangs als Altenpfleger und als Gesundheits- und Krankenpfleger wichtig, herausragende Aktivitäten für die Pflege wie diese von Herz & Mut zu unterstützen. Bei meiner Bewertung der eingereichten Geschichten achte ich auf fachliche Qualifikation und den Praxisbezug – darüber hinaus ist für mich als Pflegeberater für Pflegeeinrichtungen sowohl die Perspektive der Arbeitgeber als auch der Mitarbeiter relevant."

Jury Elien Rouw

ELIEN ROUW

Vorsorge-Ärztin für Säuglinge und Kleinkinder, Mitglied Nationale Stillkommission, Vorstandsmitglied Academy of Breastfeeding Medicine.
DAIS – Deutsches Ausbildungsinstitut für Stillbegleitung.
Als Jurorin achte ich bei den Herz und Mut-Geschichten vor allem auf:
"Kompetenz und Gespür für die Bedürfnisse der Patienten. Gerade in der Berufsgruppe, die im kommenden Jahr bei den Herz und Mut-Geschichten angesprochen wird, die Gruppe der Hebammen, steht sowohl das Fachwissen als auch der Respekt für Mutter und Kind im Mittelpunkt. Das trifft aber generell auf alle Pflegenden zu, denn nur wenn ein Mensch ganzheitlich betrachtet wird, mit Körper und Seele, kann Pflege optimal gelingen."

Jury Marcel Becker

Marcel Becker

„Pfleger des Jahres 2019“
Ex. Gesundheits- und Krankenpfleger
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Mir ist vor allem die fachliche Expertise und die damit verbundene Pflegequalität wichtig. Dabei interessiert mich besonders wie diese in die Praxis integriert wird. Weiterhin zählt der „Mut“; welche Aktivitäten/ Tätigkeiten setzt der Nominierte für den Beruf ein, um ihn zu stärken?!
Dabei darf natürlich die Herzlichkeit, aber auch der Humor nicht fehlen. Die Kombination aus fachlicher Expertise gepaart mit Herz & Mut machen gute Pflegefachkräfte aus."

Jury Manuel Benz

Manuel Benz

Schulleiter
(ex. Altenpfleger, Mentor, Lehrer für Pflegeberufe, Berufspädagogik im Gesundheitswesen B.A., zzt. Schulmanagement M.A.) Berufsfachschule für Altenpflege/-hilfe „Sancta Maria“ Bühl/Baden
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Als gelernter Altenpfleger kann ich sehr gut nachempfinden, was die täglichen Herausforderungen für das Pflegepersonal sind und wie schwierig es ist, diese Tag für Tag zu bewältigen. In Zeiten des Personalmangels hätte jede aktive Kraft innerhalb der Pflegeberufe den Titel „Pfleger*in oder Hebamme des Jahres“ verdient! Als Jurymitglied von Herz & Mut erhoffe ich von den Nominierungsgeschichten einen Gänsehaut-Moment. Geschichten die mich berühren und auch nachdenklich machen! Die Geschichten beschreiben Tätigkeiten aus dem Alltag, welche mit Herz und Mut, oder einem besonderen und nicht selbstverständlich Engagement bewerkstelligt worden sind! Die Pflege schreibt Ihre eigenen Geschichten -nominieren Sie Ihre Favoritin oder Ihren Favoriten und verhelfen der Pflege so zu einem neuen Kapitel!"

Jury Helena Dyck

Helena Dyck

Gesundheits und Krankenschwester, Botschafterin der Pflege.
RKU - Rehabilitations-und Universitäts Klinikum Ulm.
Als Jurorin achte ich bei den Herz und Mut-Geschichten vor allem auf:
"Die spürbare Liebe zu diesem Beruf. Im Alltag ist es nicht immer einfach, darum ist mir ein positives und motivierendes Beispiel sehr wichtig. In der Pflege brauchen wir nicht nur Personal dass immer meckert, sondern auch fantastische Pflegekräfte die mit motivierendem, engagiertem Beispiel vorangehen. Dabei ist mir wichtig dass man sich immer selbst treu bleibt und authentisch ist."

Jury Sandro Pé

Sandro Pé

Altenpfleger & Pflegeblogger
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Für mich ist es ein Unterschied, ob dich ein anderer Mensch nur wäscht und seine Arbeit tut oder dich pflegt und deine Seele berührt. Und wenn ich genau das in den Herz & Mut Nominierungen lesen und fühlen KANN, ist es genau das, was, wie ich finde, große Wertschätzung verdient.

Denn die, die ihren Beruf mit Leidenschaft ausüben, für die sind Bewohner und Patienten mehr wie nur ein Arbeitsauftrag. Ich möchte das Gefühl haben: „Ja, diesem Menschen würde ich meine Großeltern gerne anvertrauen und diese Pflegekraft ist mein Grund um zu sagen, die Pflege am Menschen ist einer der tollsten Berufe und verdient mehr Wertschätzung, Anerkennung und Respekt !"

Die Jury 2019

Jury Andreas Renner

Andreas Renner

Politikchef EnBW AG
Kurator der Stiftung Lebenshilfe Singen
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Auf Kompetenz und Empathie, gepaart mit Humor und Herz. Neben der Professionalität, die unerlässlich ist, sind die menschlichen Hinwendung und die Achtung vor dem zu pflegenden Menschen für mich wichtig. Zusammen mit Humor und Herz ist das mindestens so wichtig wie die notwendigen Medikamente."

Jury Kristina Kelm

Kristina Kelm

Stellvertretende Pflegedirektorin, Marienhospital Stuttgart
Krankenschwester - Studium Pflege/Pflegemanagement
Als Jurorin achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
„Ich achte vor allem darauf, dass eine positive innere Haltung der Pflegekräfte spürbar wird. Mir ist wichtig, dass der Patient im Mittelpunkt steht – zusammen mit einem professionellen, selbstbewussten und Mut machendem Berufsverständnis.“

Jury Marcus Rasim

Marcus Rasim

Schulleiter
Nationaler Experte für Pflegeberufe
Bundestrainer der Nationalmannschaft der Pflegeberufe-EM und -WM (EuroSkills/Worldskills)
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Pflegekräfte leisten tagtäglich wunderbare Arbeit. Gesucht werden deshalb Menschen, die sich in der alltäglichen Arbeit im mitmenschlichen Umgang besonders ausgezeichnet haben."

Jury Helena Dyck

Helena Dyck

Gesundheits und Krankenschwester, Botschafterin der Pflege.
RKU - Rehabilitations-und Universitäts Klinikum Ulm.
Als Jurorin achte ich bei den Herz und Mut-Geschichten vor allem auf:
"Die spürbare Liebe zu diesem Beruf. Im Alltag ist es nicht immer einfach, darum ist mir ein positives und motivierendes Beispiel sehr wichtig. In der Pflege brauchen wir nicht nur Personal dass immer meckert, sondern auch fantastische Pflegekräfte die mit motivierendem, engagiertem Beispiel vorangehen. Dabei ist mir wichtig dass man sich immer selbst treu bleibt und authentisch ist."

Jurymitglied Manuel Benz

Manuel Benz

Schulleiter (ex. Altenpfleger, Mentor, Lehrer für Pflegeberufe, Berufspädagogik im Gesundheitswesen B.A)
Berufsfachschule für Altenpflege/-hilfe „Sancta Maria“ Bühl/Baden
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
„ Als gelernter Altenpfleger kann ich sehr gut nachempfinden, was die täglichen Herausforderungen für das Pflegepersonal sind und wie schwierig es ist, diese Tag für Tag zu bewältigen. Die Kunst dabei ist es, kontinuierlich mit Herz, Hand und Verstand, individuell und professionell zu pflegen. ALLE sind Helden des Alltags und dennoch schreibt die Pflege immer wieder ganz besondere Geschichten, welche uns bestätigen, dass wir ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft sind - und auf diese „ganz besonderen“ Geschichten, bin ich sehr gespannt!“

Jurymitglied Sandro Plett (Sandro Pé)

Sandro Plett (Sandro Pé)

Altenpfleger & Pflegeblogger
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
„Mich berühren Menschen, die nicht nur zusehen wenn Hilfe gebraucht wird, sondern sich mutig für Andere einsetzten. Die ihren Beruf mit Leidenschaft ausüben und Patienten mehr sind für sie als nur eine Nummer. Ich möchte das Gefühl haben: Ja, diesem Menschen würde ich meine Großeltern gerne anvertrauen!“

Jurymitglied Havva Ötzkan

Havva Ötzkan

Pflegerin des Jahres 2018
Krankenpflegerin
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
„Dass jede Pflegekraft ihren Wert erkennt und diesen jeden Tag aufs Neue schätzen lernt, denn jede Einzelne von ihnen ist wertvoll in unserm Gesundheitssystem“. Wer die Vielfältigkeit dieses Berufes erkannt hat und diese auslebt, der kann nur mit HERZ&MUT dabei sein. Dieser Beruf braucht Menschen, die mit ihrem gesamten Dasein mehr bewirken, als sich in die aufopfernde Rolle zu begeben. Wichtig ist mir dabei, dass man sich selbst nicht vergisst und für das, wofür man steht!"

Die Jury 2018

Jury Andreas Renner

Andreas Renner

Politikchef EnBW AG
Kurator der Stiftung Lebenshilfe Singen
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Auf Kompetenz und Empathie, gepaart mit Humor und Herz. Neben der Professionalität, die unerlässlich ist, sind die menschlichen Hinwendung und die Achtung vor dem zu pflegenden Menschen für mich wichtig. Zusammen mit Humor und Herz ist das mindestens so wichtig wie die notwendigen Medikamente."

Jury Kristina Kelm

Kristina Kelm

Stellvertretende Pflegedirektorin, Marienhospital Stuttgart
Krankenschwester - Studium Pflege/Pflegemanagement
Als Jurorin achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
„Ich achte vor allem darauf, dass eine positive innere Haltung der Pflegekräfte spürbar wird. Mir ist wichtig, dass der Patient im Mittelpunkt steht – zusammen mit einem professionellen, selbstbewussten und Mut machendem Berufsverständnis.“

Jury Marcus Rasim

Marcus Rasim

Schulleiter
Nationaler Experte für Pflegeberufe
Bundestrainer der Nationalmannschaft der Pflegeberufe-EM und -WM (EuroSkills/Worldskills)
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Pflegekräfte leisten tagtäglich wunderbare Arbeit. Gesucht werden deshalb Menschen, die sich in der alltäglichen Arbeit im mitmenschlichen Umgang besonders ausgezeichnet haben."

Jurymitglied Dustin Struwe

Dustin Struwe

Dena der Pflegerapper
Altenpfleger & Praxisanleiter

bei FAZmed GmbH
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Mir ist es wichtig, dass die Geschichten Herz und Seele berühren und auf die Persönlichkeiten der jeweiligen Menschen wirken! Ich möchte Geschichten hören, bei denen ich aus dem Staunen nicht mehr rauskomme und die in einem Jahr noch mein Herz berühren!“

Jurymitglied Sandro Plett (Sandro Pé)

Sandro Plett (Sandro Pé)

Altenpfleger & Pflegeblogger
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
„Mich berühren Menschen, die nicht zur zusehen wenn Hilfe gebraucht wird, sondern sich mutig für Andere einsetzten. Die ihren Beruf mit Leidenschaft ausüben und Patienten mehr sind für sie als nur eine Nummer. Ich möchte das Gefühl haben: Ja, diesem Menschen würde ich meine Großeltern gerne anvertrauen!“

Jurymitglied Dennis Zöphel

Dennis Zöphel

Admin von Pflegetube
Altenpfleger & Palliativfachkraft

bei Diakonie Düsseldorf
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
„Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung. Nur ein gemeinsames Ziel kann ein gutes Ziel sein. Wir wissen alle, dass Pflege Menschen an ihre Grenzen bringt. Umso wichtiger ist es andere zu motivieren. Motivation fängt schon bei einem Danke an.“

Jurymitglied Elisa Siebler

Elisa Siebler

Pflegerin des Jahres 2017
Krankenpflegerin
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
„Der Patient muss für jeden Pfleger im Mittelpunkt stehen. Der Beruf verlangt uns viel ab: Feingefühl, Motivation, Humor, über Grenzen hinaus wachsen und den Menschen mit Wertschätzung und Hingebung pflegen – all das sind Dinge, die für mich einen guten Pfleger ausmachen. Er darf aber nicht seine Individualität und den Spaß an seinem Beruf verlieren!“

Die Jury 2017

Jurymitglied Dana Lützkendorf

Dana Lützkendorf

Intensivkrankenschwester und Gesamtpersonalrat
bei der Charité - Universitätsmedizin Berlin,
Vorsitzende Landesbezirksfachbereich Ver.di.
Als Jurorin achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
„Ich achte bei meiner Wahl für die Pflegerin bzw. den Pfleger des Jahres darauf, dass ihre Geschichten und ihre Arbeit anderen Pflegern Mut machen und nachahmenswert sind. Unsere Arbeitsbedingungen müssen sich für alle verbessern!“

Jurymitglied  Dustin Struwe

Dustin Struwe

Dena der Pflegerapper
Altenpfleger & Praxisanleiter

bei CP-Intensivpflegedienst Kulmbach
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Mir ist es wichtig, dass die Geschichten Herz und Seele berühren und auf die Persönlichkeiten der jeweiligen Menschen wirken! Ich möchte Geschichten hören, bei denen ich aus dem Staunen nicht mehr rauskomme und die in einem Jahr noch mein Herz berühren!“

Jurymitglied  Sascha Rust

Jascha Rust

Schauspieler
spielt Kris Haas, den Pflege-Azubi bei der ARD Serie „In aller Freundschaft“
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Humor.
Humor ist eine Gabe des Herzens.
Wir brauchen Pfleger mit Herz, ich will Pfleger mit Humor.“

Jury Kristina Kelm

Kristina Kelm

Stellvertretende Pflegedirektorin, Marienhospital Stuttgart
Krankenschwester - Studium Pflege/Pflegemanagement
Als Jurorin achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
„Ich achte vor allem darauf, dass eine positive innere Haltung der Pflegekräfte spürbar wird. Mir ist wichtig, dass der Patient im Mittelpunkt steht – zusammen mit einem professionellen, selbstbewussten und Mut machendem Berufsverständnis.“

Jury Marcus Rasim

Marcus Rasim

Schulleiter
Nationaler Experte für Pflegeberufe
Bundestrainer der Nationalmannschaft der Pflegeberufe-EM und -WM (EuroSkills/Worldskills)
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Pflegekräfte leisten tagtäglich wunderbare Arbeit. Gesucht werden deshalb Menschen, die sich in der alltäglichen Arbeit im mitmenschlichen Umgang besonders ausgezeichnet haben."

Jury Andreas Renner

Andreas Renner

Politikchef EnBW AG
Kurator der Stiftung Lebenshilfe Singen
Als Juror achte ich bei den Herz & Mut-Geschichten vor allem auf:
"Auf Kompetenz und Empathie, gepaart mit Humor und Herz. Neben der Professionalität, die unerlässlich ist, sind die menschlichen Hinwendung und die Achtung vor dem zu pflegenden Menschen für mich wichtig. Zusammen mit Humor und Herz ist das mindestens so wichtig wie die notwendigen Medikamente."